Genuss Badewanne

Zentrales Herzstück und persönliches Genuss-Highlight des Badezimmers ist für viele die Badewanne. Doch eine Badewanne ist nicht wie jede Badewanne, denn auch hier gibt es zahlreiche Unterschiede.

Es muss eine Menge Dinge geben, gegen die ein heißes Bad nicht hilft. Aber ich kenne nicht viele.

Sylvia Plath, amerikanische Schriftstellerin

 

Als Mittelpunkt oder Ecklösung

Wenn es um die Badewanne geht, ist die Auswahl an Farben, Formen und Materialien vielfältig. Die Entscheidung, welche die richtige für Sie ist, kann da schwerfallen. Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema und helfen dabei Ihre ganz persönliche Genuss-Oase zu gestalten. 

Modern und puristisch, kantig oder abgerundet: Die Gestaltungsmöglichkeiten zum Thema Badewanne sind vielfältig und der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Unsere Badplaner kennen sich aus und wissen genau, wie Sie Ihnen einen kompakten Überblick geben können, damit Sie auch garantiert die richtige Lösung für sich finden.

Kein Badezimmer ist wie das andere. So bedarf es genauer und passgenauer Planung. Eckwannen schaffen Platz, da sie in sonst eher unzugänglichen Winkeln noch Raum finden. Doch auch eine freistehende Wanne als Herzstück des Badezimmers hat seinen Reiz. Und wer gerne zu zweit badet, findet bei uns auch Badewannen in Übergröße – für komfortable Abende.

 

Nebeneinander abtauchen

Duravit Paiova: Eine Badewanne mit fünf Ecken? Dahinter steckt eine pfiffige Idee: statt sich gegenüber zu sitzen, tauchen die gemeinsam Badenden nebeneinander ein ins enspannende Bad.

 

In Gold baden

Mineralwanne mit Metall-Legierung Gold von Mauersberger: Glänzende und matte Effekte wechseln sich ab. Die Goldoptik verleiht der Wanne einen gewissen Luxus.

 

Gradlinig

Duravit Vero Air: Diese Wanne ist wirklich gradlinig und in ihrer klaren Linienführung ein architektonisches Design-Statement für ein Bad.

 

Pretty in Pink.

Mauersberger Pink & White: Innen mineralmattweiß, außen pink. Wenn schon eine farbige Badewannen-Hülle, warum dann nicht eine, die sich was traut?

 

Stoff trifft auf Stahl

BetteLux Oval Couture: Bette definiert mit seiner stoffbezogenen Badewanne den Wannenplatz neu. Wohn- und Badbereich rücken immer näher zusammen.

 

Die passende Oberfläche 

Schönes und zeitlos währendes Design hängt nicht nur von minimalistischer Formgebung ab, sondern vor allem auch von der stimmigen Integration in das Umfeld. Denn nur wer ein geschickt geplantes Bad bestritt, kann sich rundum wohlfühlen. Besonders angenehme Erlebnisse die Oberfläche betreffend bieten hochwertige Badewannen, die im Mineralgussverfahren hergestellt wurden. Mineralguss besteht aus Natursteinpulver und Polyesterharz, die durch ihre Formgießung eine sogenannte Gelcodeschicht gewinnen. Diese Schicht bietet eine hochwertige und glänzend glatte Oberfläche, die Seh- sowie Tastsinn schmeichelt. Darüber hinaus ist es ein sehr langlebiges Material, dessen schöne Optik lange anhält.

Ein anderes schönes Material ist die Stahlemaille. Diese Oberfläche kommt durch ein spezielles Brennverfahren zustande, bei dem die Oberflächenglasur aus Emaille untrennbar mit dem darunterliegenden Stahlkörper verschmilzt. Das Ergebnis? Eine genauso langlebige wie belastbare Wanne, die sich zudem noch mühelos von Schmutz und anderen Baderückständen reinigen lässt.

Sind Sie auf der Suche nach der passenden Badewanne für Ihr schon vorhandenes oder noch geplantes Bad? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Unsere Badplaner werden dann mit Ihnen gemeinsam die richtigen Formen und Materialien für Ihre Traum-Badewanne finden. 

Sie möchten Ihr Bad renovieren oder modernisieren?
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 91 53) 92 92 92

Termin vereinbaren

Mehr zum Thema Bad und Wellness

Egal, ob Sie Ihr Bad verschönern, teilsanieren oder komplett erneuern möchten, hier finden Sie weitere Informationen zu vielen Bad-Themen.

 

Dusch-Badewanne

Badewanne oder Dusche? Einfach beides! Dusch-Badewannen wie die „Twinline“ von Artweger sind wahre Multifunktionstalente.

Dusch-Badewanne

 

Ein Design-Traum!

Unsere Badplaner verstehen sich nicht zuletzt als Trendscouts. Sie behalten den Überblick über die neu entwickelte Produkte und aktuelle Designtrends.

Badgestaltung

 

Kneipp-Kur im eigenen Bad

Eine Kneipp-Kur im eigenen Badezimmer? Warum nicht. Nutzen Sie die wohltuende Kraft des Wassers mit kalten Güssen oder Wechselduschen!

Kneipp